Archiv für den Monat: August 2013

Linux Raid5 lahm

Ich hab bei mir ein dm-crypt auf nem Software Raid5 auf meinem Ubuntu 12.04LTS
laufen. (3*2TB im Raid 5)

Performance war mäßig ~30MB/s schreibend übers Netz (Kopie Windows -> Sambashare)

Also hab ich die CPU getauscht Celeron E1400 Dual Core (2Ghz) gegen nen
Core 2 Duo 8400 (mehr Cache, mehr FSB, 3Ghz)
Hat was gebracht jetzt kam ich auf 40MB/s :-/

Nach einigem Recherchieren die Einstellung der stripe_cache_size gefunden
Tuning mdadm
Speed up mdadm

Es verursacht angeblich keine Gefahr des Datenverlustes, braucht aber
Speicher:
StripeCache Size * 4kb*Anzahl Disks mit u.g. Einstellungen etwa 100MB

Ich habe 8192 gewählt und für meine md-Devices eingestellt:

root@seth:~# echo "8192" > /sys/block/md1/md/stripe_cache_size
root@seth:~# echo "8192" > /sys/block/md2/md/stripe_cache_size
root@seth:~# echo "8192" > /sys/block/md3/md/stripe_cache_size

Der Schreibspeed lag danach (die gleiche 4GB große Datei wie in den
Tests vorher auch) bei knapp über 85MB/s und damit nur knapp unter dem Speed
der Gigabit Verkablung.

Um es permanent zu machen wieder google bemüht:
Making stripe cache size permamnent

root@seth: cat /etc/udev/rules.d/60-md-stripecache.rules
SUBSYSTEM=="block", KERNEL=="md*", ACTION=="change",
TEST=="md/stripe_cache_size", ATTR{md/stripe_cache_size}="8192"

Angeblich muss/kann/soll man dann die initramfs rebuilden , das hab ich
gemacht:

"update-initramfs -u"

Nach nem Reboot stehen die 8192 drinnen und der Speed ist deutlich
besser als vorher.