Baby krank – Rota

Fieber, kräftig riechende Sch.. ähh na ihr wißt schon – und das Kind absolut wehleidig. Solche wimmernden Laute kannte wir bis dato nicht. nachdem mittags das Kind immer noch nicht toll getrunken hatte hatten wir mal Fieber gemessen 38.3°C eindeutig zuviel..

Was macht man? Man telefoniert fleissig – mit der Hebamme, der Oma und Freunden.

Nachdem die Hebamme meinte wir sollten mal eine Messung machen nachdem sie nicht schreit. Gesagt getan, 37,6 im Rahmen. Kind trinkt nicht gut ist schlapp und sah echt schlecht aus..
Nach 3 Stunden komatösem Mittagsschlaf (gemeinsam mit Mama) hatte sie immer noch keinen Hunger und das Fieber stieg auf 38,7. Also ab ins Klinikum.

Die haben sie gleich dabehalten und eine Infusion gelegt.

Ein Kind mit Nadel/Schlauch im Kopf sieht schon sehr schlimm aus!

Nachdem der Test auf Rota angeschlagen hatte entspannten sich alle.. ein bekannter
Feind ist besser, als das unbekannte Grauen. Mit Infusion wurde sie auch gleich
viel fitter und strampelte wieder ein bischen. Aber entlassen am nächsten morgen
wollte sie keiner.. typisch.. Sonntags wird man nie entlassen.

Also wenigstens noch eine Nacht Mutter und Kind im Klinikum – eher mehr. :-/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.